Stahlwasserbau KW Vila Viçosa (Portugal) logo.gif (3626 Byte)

1988 änderte sich in Portugal die Gesetzeslage und so beschloß die Fa. Hidrocentrais Reunidas SA in der Nähe der Ortschaften Ermida und Vila Viçosa zwei Kleinkraftwerke zu errichten. Die beiden Anlagen wurden im April bzw. Mai 1993 in Betrieb genommen. Das Kraftwerk Vila Viçosa liegt in der Nähe von Castelo de Paiva (südöstlich von Porto) am Rio Ardena, der ebenfalls in den Rio Paiva mündet. Grund der installierten Wehrklappe war die Erhöhung des Stauzieles.
 
WEHRKLAPPE:
Breite: 21,0m
Stauhöhe: 2,5m
Klappe Villa Višosa
<-------
Bauphase der Wehrklappe
 
Vorbereitung für das Seitenschild
(man beachte die engen Platzverhältnisse)
------>
Seitenschild Villa Višosa
 
nach Fertigstellung
------->
Klappe Vila Višosa Klappe Vila Višosa nach Fertigstellung
<-------
 

© Copyright Radhuber Consulting,
Last update 13.03.2012